Kopenhagen Brötchen

Das Jahr neigt sich dem Ende zu und man blickt zurück. Am 1. Juli diesen Jahres hätte ich meine Stelle bei Da Wanda beginnen sollen. Ich habe mich sehr auf diesen Job gefreut. Jedoch bekam ich zwei Tage vor Beginn einen Anruf und mir wurde mitgeteilt, dass mir aus betrieblichen Gründen gekündigt würde. Dies hat mich sehr getroffen und um mich ein wenig aufzuheitern, habe ich beschlossen mit meinen Freunden nach Kopenhagen zu fahren. Die Stadt der Fahrradfahrer, wollte ich schon seit Längerem besuchen.

Meine Freunde sind allesamt Langschläfer und ich stehe mit den Hühnern auf.  Also bin ich jeden Morgen aufgestanden und habe Frühstück gemacht. Unter Anderem habe ich Brötchen gebacken.

Diese möchte ich nun noch einmal zubereiten, um euch das Rezept zu verraten und dann meine Freunde zum Adventsfrühstück einladen.

Zutaten

Den Teig rühre ich immer schon am Abend vorher an.

Die Wurzeln werden fein gerieben. Die Hefe löse ich, im Wasser auf. Dann rühre ich alle Zutaten zu einem homogenen Teig zusammen.

Über Nacht stelle ich den Teig in den Kühlschrank.

Am Morgen trenne ich Teile des Teiges ab, und forme mit ein wenig Mehl an meinen Händen Brötchen daraus. Auf die Ober- und Unterseite gebe ich noch ein paar Sonnenblumenkerne. Nun lasse ich die Brötchen noch für 30 Minuten an einem warmen Ort ohne Zugluft gehen.

Bei 200°C backe ich die Brötchen 25 Minuten.

Guten Morgen. Lass es dir schmecken!

 

PS: Es ist schön euch als Freunde zu haben!

22. Dezember 2017

Kommentare

Schreibe einen Kommentar zu Anne Antworten abbrechen

*